Zum Inhalt wechseln

Willkommen in unserem Forum

Logge Dich ein oder registrier Dich um den vollen Zugang zum Forum zu bekommen. Registrieren ist kostenlos.

Close
Foto

Conklin Herringbone

conklin herringbone usa amerikanisch

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1 Justanotherpen

Justanotherpen

    Mitglied

  • Members
  • PIPPIP
  • 23 Beiträge
  • LocationBayern

Geschrieben 16 Juni 2013 - 09:05

Hersteller:

Conklin ist ein amerikanischer Füllerhersteller aus Toledo Ohio. Roy Conklin gilt als Erfinder des “Halbmond-Füllers” damit ist eine Technik gemeint, bei der ein Stück Metall auf den Tintensack im inneren des Korpus drückt, um den Füller mit Tinte zu befüllen.

 

Seit 2009 gehört Conklin zur Yafa Pen Company, dadurch wurde dieser alten Marke wieder zu neuem Leben verholfen und heute wieder Füller nach den historischen Vorlagen gefertigt. Es gibt auch wieder den Halbmond-Füller, der seit 1903 nach Mark Twain benannt ist. Mark Twain schätzte unter anderen an dem Füller, dass er sich mit einer Hand bedienen läßt und das er durch die hervorstehende Mechanik nicht vom Tisch rollen kann.

 

Kappe:

Herringbone-kappe.jpg

 

Die Kappe an sich ist ein einfacher Zylinder. In den Kopf ist eine Art Münze eingelassen. Darauf kann man den Namen des Herstellers und die Jahreszahl 1898 lesen. In diesem Jahr wurde Conklin ursprünglich gegründet. In die Bauchbinde ist das "C" für die Marke und die typischen Halbmonde eingraviert.  Im Kopfbereich kann man die Modellbezeichnung "Herringbone" lesen.n

 

Korpus:

Herringbone-body.jpg

 

Der Korpus verjüngt sich zum Ende hin. Der Füller besteht aus Aluminium, in dass mit einer Präszisionsmaschine das Fischgrätmuster eingarviert wurde. Dann wird der Füller mit mehreren Schichten farbigen Acrylharzes überzogen.

 

Design:

Herringbone-design.jpg

 

Herringbone-design2.jpg

 

Den Füller gibt es in verschiedenen Farben: Neben meinem Blauton auch in Pink, Orange, Gelb und Grau. Das Design ist sehr klar und wirkt auf mich schnörkellos. Der Füller liegt gut in der Hand. Egal ob mit aufgesteckter Kappe oder ohne. Mit Kappe ist er aber schon recht ordentlich groß und benötigt eine Männerhand.

 

Mich stört bei diesem Füller das Griffstück: Dies besteht aus sehr lieblos bearbeitetem Plastik. Ja wirklich einfach nur schwarzes Plastik. Besonders schlimm: Es ist sogar noch ein Grat daran zu spüren. Das geht gar nicht und enttäuscht mich sehr.

 

Füllmechanismus:

internationale Standardpatrone oder beiliegender Konverter

 

Feder:

Herringbone-Feder.jpg

 

zweifarbige Stahlfeder in F, M oder B

 

Bürotest:

Der Conklin ist ein guter Begleiter im Büro. Sein Clip sichert den Füller gut an der Hemdtasche und auch am Schreibblock. Das Design ist gefällig und eher "understatement", denn wenn man ehrlich ist: Es könnte auch ein 20€ Füller sein. Somit ist die Gefahr des "Verschwindens" gering.

 

Mein Fazit:

Leider überzeugt mich die Qualität dieser Füllers nicht. So ist nicht nur am Griffstück ein Grat zu spüren sondern wenn man die Kappe nicht richtig aufsteckt, dann verkantet sich die Feder oben in der Kappe. Beim ersten mal, als ich den Füller schon im Flieger ausprobiert habe, habe ich mir damit direkt die Feder aber schon sehr ordentlich verbogen, ein Schreiben war danach nicht mehr möglich.

 

Nun weiß ich: Einfach eine 1/4 Umdrehung weiter und die Kappe sitzt richtig. Bei einem Preis von knapp 100 USD darf dies eigentlich nicht passieren. Und wenn ich nicht so viel Erfahrung hätte um die Feder wieder hinzubekommen, dann wäre für einen "normalen" Nutzer die Freude bereits nach einigen Minuten vorbei.

 

Deshalb kann ich diesen Füller trotz seines schönen und ansprechenden Designs nicht empfehlen, denn leider passen Qualität und Preis bei dem Füller nicht zusammen.

 


--------------------

Bitte besuchen Sie auch meinen Blog unter http://justanotherpen.de

Vielen Dank!





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0