Zum Inhalt wechseln

Willkommen in unserem Forum

Logge Dich ein oder registrier Dich um den vollen Zugang zum Forum zu bekommen. Registrieren ist kostenlos.

Close
Foto

Tatmotive Motivpapiere

Test

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
4 Antworten in diesem Thema

#1 Christian

Christian

    Administrator

  • Administrators
  • 84 Beiträge

Geschrieben 28 Mai 2013 - 19:25

Aufgrund des Beitrages von Gabiele im Thread "Besonderes Papier?" habe ich einmal das Muster was ich mal von Tatmotive.de bekommen hatte getestet.

 

Hatte sogar total vergessen das ich das Muster besitze. Aber manchmal ist mein Kopf dann ja doch noch zu was gut. ;)

 

Also:

 

Tatmotive bietet (neben anderen Papieren, wie z.B. Gohrsmühle) bedruckte Briefpapiere. Bunt bedruckte Briefpapiere. Und das schöne dabei ist: sie sind beidseitig bedruckt.

Werden dort Motivpapiere genannt.

 

Gleich vorweg:

Das Ergebnis würden die meisten Notizbuch-Hersteller als "tintenfest" bezeichnen. Leider heißt das nur, das mit einem Füller mit M-Feder und einem Standard-Blau getestet wurde. Und nicht durchblutet.

 

Ich habe das Papier auf die Schnell mit meinem Visconti Homo Sapiens (1,3er Stub) mit De Atramentis Schwarz-Rot, Pelikan Blue'o'blue (M) mit iroshizuku ina-ho, Omas Emotica (M) mit Diamine Racing Green und mit einem Parker 95 (M) mit einem Lamy blau getestet.

 

Das Ergebnis unten auf dem Bild ist von der Vorerseite ganz ansprechend. Ausfransen sieht man hier lediglich  bei dem Visconti und dem Omas. Bei dem Visconti wundert mich das aber auch kein bisschen.

 

Das Lamy-Blau ist natürlich 1a.

 

Die Rückseite…

 

Lasst es mich so formulieren: Man sieht kein Lamy Blau…

 

 

Also für die meisten Tinten-Füller-Kombinationen dürfte dieses Briefpapier nicht geeignet sein.

 

Was ich aber dazu sagen muss: Ich habe keine Gewichtsangabe bei dem Muster. Und wenn ich dieses Motivpapier (was ich mir als Muster nicht aussuchen konnte) auf deren Seite nachschlage steht das es 90g/m² sein sollte.

 

Was Käufer aber noch wissen sollten: auf dem Papier selber ist unten auf einer Seite klein ein Hinweis auf den Shop.

 

 

Angehängte Dateien



#2 Julia

Julia

    Erfahrenes Mitglied

  • Moderators
  • 213 Beiträge

Geschrieben 29 Mai 2013 - 05:03

Das sieht mir nach dem typischen Ergebnis von Motivpapieren aus :(
Viele Grüße,
Julia

Mein Blog rund um Schreibwaren: http://penandpaperpassion.de

#3 Tintenpfote

Tintenpfote

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 220 Beiträge

Geschrieben 29 Mai 2013 - 16:07

Die Rückseite…

 

Lasst es mich so formulieren: Man sieht kein Lamy Blau…

So kann man es auch ausdrücken. Schade irgendwie, für manche wäre das Papier sicher interessant gewesen. Ich bevorzuge aber doch eher schlichte Papiere.



#4 Christian

Christian

    Administrator

  • Administrators
  • 84 Beiträge

Geschrieben 29 Mai 2013 - 16:55

So kann man es auch ausdrücken. Schade irgendwie, für manche wäre das Papier sicher interessant gewesen. Ich bevorzuge aber doch eher schlichte Papiere.

Ja, es ist sehr schade.
Aber die meisten Papieranbieter denken an Füllerschreiber nicht.

 

Merke ich auch auf den Messen immer wieder. Denn ich teste da gerne die Papiere. Muss ja wissen was sich lohnt aufzunehmen. ;)



#5 Tintenpfote

Tintenpfote

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 220 Beiträge

Geschrieben 30 Mai 2013 - 20:55

Glaube ich dir. Wird heute einfach zu selten gemacht, und von den paar Füllerschreiben, reicht den meisten eine M Feder mit Königsblau.






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0