Zum Inhalt wechseln

Willkommen in unserem Forum

Logge Dich ein oder registrier Dich um den vollen Zugang zum Forum zu bekommen. Registrieren ist kostenlos.

Close
Foto

BodenWohnungKeller - ein Sütterlin-Schreibkurs


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
4 Antworten in diesem Thema

#1 ew742

ew742

    Mitglied

  • Members
  • PIPPIP
  • 23 Beiträge
  • LocationBrandenburg

Geschrieben 11 Mai 2013 - 12:28

Angehängte Datei  SütterlinUnterricht.jpg   37,58K   13 Mal heruntergeladen

Habe heute an einem Sütterlin-Schreibkurs teilgenommen und muss natürlich noch viel üben. Der 88-jährige Lehrer ist ziemlich durchs Alphabet gerast, vom flüssigen Schreiben bin ich natürlich noch weit entfernt. Und mein Name in Sütterlin sieht auch sehr ungewohnt aus.

 

Für mich waren Neugierde und viele alte Postkarten der Grund, mich zum Kurs anzumelden. Wer sich dafür interessiert, kann natürlich den Wikipedia-Artikel dazu lesen oder sich bei seiner Volkshochschule nach einem entsprechenden Kurs erkundigen.

 

Viel Spaß beim Erlernen eine "neuen" Handschrift

Christoph



#2 Tintenpfote

Tintenpfote

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 220 Beiträge

Geschrieben 11 Mai 2013 - 21:20

Hallo Christoph,

 

Sütterlin habe ich in der Schule gelernt. Bis auf ein paar Großbuchstaben, habe ich das Alphabet im Kopf und kann es auch recht flüssig schreiben. Mit ein bisschen Übung geht das schneller als man glaubt.

 

Viel Erfolg bei deinen weiteren Übungen!



#3 ew742

ew742

    Mitglied

  • Members
  • PIPPIP
  • 23 Beiträge
  • LocationBrandenburg

Geschrieben 12 Mai 2013 - 16:48

Hallo Tintenpfote, 

 

Übung ist in jedem Fall erforderlich, der gute Mann hat mit uns in knapp zwei Stunden alle Buchstaben in Groß- und Kleinschreibung durchgenommen, da sitzt noch nichts locker. Zudem hat mich der enorme Unterschied bei einigen Buchstaben verwundert, insbesondere das "e" und das "r" sehen in der kleinen Version ja völlig anders aus. Und der eigene Vorname sieht natürlich auch ungewohnt aus. Aber das Entziffern einfacher Texte klappte schon ganz gut, sofern die Handschrift so halbwegs leserlich war. 

 

Habe mit meiner Tochter mal das Gedankenspiel gemacht, das sie die Schrift auch lernt und dann mal das Diktat in Sütterlin abgibt...

 

Gruß

Christoph



#4 Julia

Julia

    Erfahrenes Mitglied

  • Moderators
  • 213 Beiträge

Geschrieben 12 Mai 2013 - 19:40

Ich finde Sütterlin ist eine tolle Schrift, allerdings hab ich nicht die Ruhe, mir sowas beizubringen.
Viele Grüße,
Julia

Mein Blog rund um Schreibwaren: http://penandpaperpassion.de

#5 Tintenpfote

Tintenpfote

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 220 Beiträge

Geschrieben 13 Mai 2013 - 21:03

Hallo Christoph,

 

der nächste Schritt ist die Kurrentschrift, die wie Sütterlin aussieht, aber Strichvariationen hat. Die kann ich aber auch nicht schreiben, über Sütterlin bin ich leider noch nicht hinaus gekommen.

 

Ich hatte mal eine Professorin, die in ihren Vorlesungen einige falsche Dinge erzählt hatte, da habe ich mich damit abgelenkt meine Mitschrift in Sütterlin zu machen, damit ich nicht an die Decke gehe. ;) Mehr Konzentration braucht es schon, da ich es ja nicht alltäglich und so viel schreibe wie meine Normalschrift.






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0