Zum Inhalt wechseln

Willkommen in unserem Forum

Logge Dich ein oder registrier Dich um den vollen Zugang zum Forum zu bekommen. Registrieren ist kostenlos.

Close
Foto

Etui für mehrere Füller?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
25 Antworten in diesem Thema

#1 owl

owl

    Mitglied

  • Members
  • PIPPIP
  • 45 Beiträge
  • LocationBattweiler

Geschrieben 31 März 2013 - 19:21

Obwohl ich keine Füller (an)sammeln will, werden es doch langsam aber sicher immer mehr.

Jetzt stehe ich so langsam vor dem Problem, ein paar Füller mit ins Büro nehmen zu wollen, dafür aber nicht mit 2-3 Fülleretuis herumhantieren zu wollen. Schöne Etuis für 4-5 Füller scheint es irgendwie auch nicht an jeder Straßenecke zu geben :-(

 

 

Als ehemaliger Zigarillo- und Zigarrenraucher sind mir dann irgendwann meine Zigarrenetuis wieder eingefallen. Ich hab' leider kein passendes mehr, aber die Dinger gibt's ja in fast allen denkbaren Größen und auch mit voneinander getrennten "Einschüben".

 

Ich gehe ja mal davon aus, dass ich nicht der erste mit dieser Schnapsidee bin. Hat das schon mal jemand ausprobiert? Funktioniert das wirklich?



#2 Tintenpfote

Tintenpfote

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 220 Beiträge

Geschrieben 31 März 2013 - 22:47

Hallo Owl,

 

Erfahrungen habe ich keine, aber wenn die Größe der Fächer stimmt und sie etwas abgepolstert sind (wg. Kratzern) sollte das kein Problem sein.

 

Es gibt einige wenige Etuis für mehr als 3 Füller. Werde demnächst das Rolletui ausprobieren. Damit die Füller nicht raus rutschen können, lasse ich mir noch eine Klappe darüber nähen.



#3 Julia

Julia

    Erfahrenes Mitglied

  • Moderators
  • 213 Beiträge

Geschrieben 01 April 2013 - 08:50

Ich habe auch noch nicht das perfekte Etui für mich gefunden.

Aktuell gebe ich mich mit einem 3er Etui von Pelikan zufrieden. Das ist gut gepolstert, ich empfinde meine Füller dort sicher untergebracht.


Viele Grüße,
Julia

Mein Blog rund um Schreibwaren: http://penandpaperpassion.de

#4 herbert

herbert

    Mitglied

  • Members
  • PIPPIP
  • 27 Beiträge
  • LocationNRW

Geschrieben 04 April 2013 - 13:51

Ich benutze ein Rolletui, so ähnlich wie eine Werkzeugrolle. Außen schwarzes Rindleder, innen gelbes Rehleder, Lasche mit Beiltaschenknopf, also richtig gut. Passen 5 Stifte hinein, auch dickere (MB Meisterstück). Gibt es bei Manufactum. Nicht ganz billig, aber ich liebe es.



#5 Tintenpfote

Tintenpfote

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 220 Beiträge

Geschrieben 04 April 2013 - 22:30

*hust* Ich möchte niemanden verärgern, das gleiche Etui meinte ich aber auch. Habe es für weniger als die Hälfte in äußerst seriösen Shops gesehen.

 

Bei Penexchange hat jemand Franklin Christoph gekauft, die sehen auch super aus. Müssen aber in den USA bestellt werden.



#6 herbert

herbert

    Mitglied

  • Members
  • PIPPIP
  • 27 Beiträge
  • LocationNRW

Geschrieben 05 April 2013 - 17:59

Hallo, tintenpfote, das sind ja gute Nachrichten. Ich ärgere mich nicht, sondern werde da mal nachforschen. Ich verschenke die manchmal ganz gern, und da gibt es noch einige Kandidaten.....

 

Gruß

Herbert



#7 Tintenpfote

Tintenpfote

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 220 Beiträge

Geschrieben 05 April 2013 - 20:58

Dann sieh mal bei Blankenhorn (fuellhalter) bei den neutralen Lederetuis nach, oder noch besser bei Pen-Paradise. Da findest du sie wirklich günstig, im Vergleich zum Manufaktum-Preis.



#8 karlimann

karlimann

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 67 Beiträge

Geschrieben 07 April 2013 - 12:32

Es gibt das Rolletui von Pen Paradise:

 

http://www.pen-parad...hp?A=537&p1=262

 

dann gibt es eines von Manufactum:

 

http://www.manufactu...-leder-p761659/

 

Das von Manufactum hat leider einige Vorteile:

 

Die Einschübe beginnen und enden etwas größer, d.h. man bekommt damit größere Füller unter. Und das Leder ist von höherer Qualität, es wirkt deutlich hochwertiger. Dafür kostet es leider auch das doppelte.  



#9 owl

owl

    Mitglied

  • Members
  • PIPPIP
  • 45 Beiträge
  • LocationBattweiler

Geschrieben 07 April 2013 - 17:33

Ich hab' jetzt mal auf gut Glück ein Zigarrenetui mit fünf separaten Einschüben geordert. Bin mal gespannt, ob das so funktioniert, wie ich mir das vorstelle. Zumindest hat das Etui den gleichen Altersschnitt wie meine Füller ^_^



#10 owl

owl

    Mitglied

  • Members
  • PIPPIP
  • 45 Beiträge
  • LocationBattweiler

Geschrieben 11 April 2013 - 18:56

Für's Protokoll:

Das Zigarrenetui hätte (ja, "hätte") von der Größe wirklich gut gepasst, bei einer oberflächlichen Reinigung (es roch schon *sehr* stark nach Zigarren - ein Umstand, der bei alten & gebrauchten Zigarrenetuis sicher normal ist, von mir aber nicht bedacht wurde), hat die umlaufende Naht den Geist aufgegeben  :o  Hätte vielleicht doch kein Etui von ~1920 kaufen sollen...

 

Jetzt kann ich mir erstmal einen Sattler/Änderungsschneider suchen, der das gute Stück wieder zusammennähen kann  :(

(Aber vorher werde ich das Ding mal gründlich auswaschen - viel kaputtmachen kann ich jetzt ja nicht mehr...)

 

 

Gruß

Oliver



#11 Tintenpfote

Tintenpfote

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 220 Beiträge

Geschrieben 12 April 2013 - 11:38

Hallo Oliver,

 

das ist ja schade. Ich drücke dir die Daumen, dass du wen findest.



#12 reduziert

reduziert

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 137 Beiträge

Geschrieben 20 Mai 2013 - 09:44

Momentan nutze ich ein 3er-Etui von HK für die Arbeit, darin wechselnd drei Füller, knallig grün. In der Jacken- oder Umhängetasche bei privaten Terminen eher mein 2er-Etui (No Name), sehr einfach gestaltet, ich mag es sehr, dezent schwarz. Für die Hosentasche habe ich mein 2er-Etui von Kaweco, falls ich mehr als den Roh dabei haben will. Ansonsten ist der Roh lose in der Tasche dabei.

 

Ein Rollen-Etui habe ich mir schon überlegt, ist mir aber irgendwie immer noch zu "bauchig" für die Tasche.

 

Eigentlich reichen mir auch 2-5 Füller in 1-2 Etui-Mappen dabei zu haben. Fokus und so :)



#13 Julia

Julia

    Erfahrenes Mitglied

  • Moderators
  • 213 Beiträge

Geschrieben 20 Mai 2013 - 10:56

Mein Problem ist eigentlich immer, dass die meisten Etuis zu dünne Schlaufen haben. Meine Brummer passen da meist nicht rein :(
Viele Grüße,
Julia

Mein Blog rund um Schreibwaren: http://penandpaperpassion.de

#14 Wolfi

Wolfi

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 69 Beiträge

Geschrieben 22 Mai 2013 - 11:46

Das Problem habe ich auch. Sobald z.B. der Swift drin ist, passt kein anderer Füller (im Zweier) mehr rein.



#15 Tintenpfote

Tintenpfote

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 220 Beiträge

Geschrieben 14 Juni 2013 - 10:28

Es gibt das Rolletui von Pen Paradise:

 

http://www.pen-parad...hp?A=537&p1=262

 

dann gibt es eines von Manufactum:

 

http://www.manufactu...-leder-p761659/

 

Das von Manufactum hat leider einige Vorteile:

 

Die Einschübe beginnen und enden etwas größer, d.h. man bekommt damit größere Füller unter. Und das Leder ist von höherer Qualität, es wirkt deutlich hochwertiger. Dafür kostet es leider auch das doppelte.  

Nun habe ich die Stifterolle von Pen-Paradise und kann folgendes dazu sagen:

Der Innenbezug ist nicht aus Leder, sondern Stoff, was mich aber nicht stört. Auf den Fotos war es nicht genau zu erkennen, erst wenn man genau hin guckt.

Ich glaube aber, ansonsten nehmen sie sich, zumindest optisch, nicht viel. Was Karl schreibt, kann natürlich alles gut sein.

Das Rolletui von Pen-Paradise wird von Brunnen hergestellt und ist entsprechend unter dem Suchbegriff auch zu finden.

 

Mich stört an den Rollen am meisten, dass eine Klappe fehlt, die die Kappen der Stifte schützt. Ich habe weniger Sorge vor dem Herausrutschen, angeclippt sitzen sie gut, mehr davor, dass etwas darauf fallen könnte und die Stifte von oben zerkratzt.

Durch meinen Planer-Stift (Lamy Studio Twin Pen), der ganz böse zerkratzt wurde, bin ich da sehr vorsichtig geworden.



#16 georg52

georg52

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 7 Beiträge

Geschrieben 15 Juni 2013 - 09:54

Hallo zusammen,

 

ich habe seit einigen Tagen ein Etui von Visconti, in das 6 Stifte hineinpassen. Sehr gut verarbeitet, zusätzlich mit einem Stoff-Schutzbeutel. Es ist besonders für große, auch dicke Schreiber geeignet (Kategorie Pelikan M1000), die einzelnen Abteile sind getrennt, für die dünneren Stifte habe ich mir eine Moosgummieinlage geschnitten, die das ganze noch etwas polstert. Gekauft habe ich das bei www.lacouronneducomte.nl.  s. unter Leather ware -> pen cases -> Visconti. 

Im Vergleich zu der Stifterolle, die ich auch schon in Erwägung gezogen hatte, ist es relativ flach und gut in einer Tasche zu verstauen.



#17 Julia

Julia

    Erfahrenes Mitglied

  • Moderators
  • 213 Beiträge

Geschrieben 15 Juni 2013 - 20:23

Die Visconti-Etuis sind echt chic!
Schlankern da die Füller drin?
Viele Grüße,
Julia

Mein Blog rund um Schreibwaren: http://penandpaperpassion.de

#18 Tintenpfote

Tintenpfote

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 220 Beiträge

Geschrieben 15 Juni 2013 - 22:11

Von dem Etui habe ich schon gelesen. Dünnere Füller, also alles, was nicht überdimensional dick ist, ;) sollen darin wohl klappern. Angeblich nicht schlimm, aber kann störend sein. Aus dem Grund habe ich davon erstmal wieder Abstand genommen, klar, auspolstern ist eine Maßnahme, aber ich bin für sowas immer zu faul. ;)



#19 georg52

georg52

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 7 Beiträge

Geschrieben 16 Juni 2013 - 07:51

Hallo zusammen, wenn die Stifte im Etui rumwackeln stört mich das auch. Ich hab mich aber doch für das entschieden, weil es erstens viel Platz auch für DICKE Füller bietet.

Daher ist für mich die Lösung mit dem Moosgummi einfach aber effektiv. Ich hab mal zwei Fotos mit dem Handy gemacht, da könnt ihr das sehen. (ist in Wirklichkeit nicht so staubig wie es auf den Bildern aussieht :rolleyes: )

 

Schönen Sonntag noch, Jürgen

Angehängte Dateien



#20 Julia

Julia

    Erfahrenes Mitglied

  • Moderators
  • 213 Beiträge

Geschrieben 16 Juni 2013 - 08:57

Danke, Jürgen! Das Etui hat aber hohe Stege, die von der Tischseite bis zum aufklappbaren Teil reichen oder ist da Luft? Versteht man, was ich meine?! Schwierig zu beschreiben. Also sind die Fächer komplett zu?
Viele Grüße,
Julia

Mein Blog rund um Schreibwaren: http://penandpaperpassion.de




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0