Zum Inhalt wechseln

Willkommen in unserem Forum

Logge Dich ein oder registrier Dich um den vollen Zugang zum Forum zu bekommen. Registrieren ist kostenlos.

Close
Foto

Kleine Füller-FAQ


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1 reduziert

reduziert

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 137 Beiträge

Geschrieben 03 März 2013 - 10:32

Vor einiger Zeit habe ich eine kleine Füller-FAQ zusammengestellt, vielleicht hilft sie ja auch hier der Einen oder dem Anderen :)

 

 

Frage: Warum sollte man sich einen Füller kaufen?

Das Schreiben mit Füller ist eine Erfahrung, die viele Menschen noch aus ihrer eigenen Schulzeit kennen. Füller gleiten meist durch den Tintenfluss über das Papier, es kommt einem entspannten Schreiben sehr entgegen. Alleine vom Gefühl her hat das Schreiben mit einem Füller einen wertigen Eindruck. Die meisten Federn sind minimal flexibel, das kommt der eigenen Handschrift entgegen.

Frage: Welchen Füller sollte ich Einstieg wählen?

Diese Frage kann nicht so einfach beantwortet werden. Sicherlich hat man seine Vorlieben, was den Federstrich und die Beschaffenheit eines Füllers vom Äußeren her angeht. Für einen Einstieg in die Welt der Füller oder ein Wiederentdecken des Schreibens mit Tinte empfehle ich einen Lamy Safari oder Kaweco Sport, beide Füller sind preislich im unteren Segment angesiedelt, aber dennoch wertig in ihrer Verarbeitung und gut zu nutzen.

Frage: Welche Federbreite sollte ich nutzen?

Für einen Einstieg empfehle ich die Federbreite „M“. Davon ausgehend kann man dann mit „F“ (fein) oder gar „EF“ (extrafein) experimentieren, beim Wunsch nach einer breiteren Feder ist „B“ (breit) die richtige Wahl.

Frage: Kolbenfüller oder Patronensystem?

Patronenfüller bieten den Vorteil, dass man genormte Patronen mit Tinte nutzen kann. Diese Patronen sind auch unterwegs leicht zu transportieren und man hat eine Ersatztintenquelle bequem bei sich. Kolbenfüller haben in meinen Augen den Vorteil, dass man mit Tintenfarben und Tinte an sich sehr schön experimentieren kann, der Füller reinigt sich selbst durch den bi-direktionalen Tintenfluss beim Schreiben und Befüllen und man wirkt so Tintenverkrustungen in der Feder und dem Tintenleiter entgegen. 

Frage: Wie reinige ich einen Füller?

Kolbenfüller werden meist mehrfach mit Wasser durchgespült. Bei einem Patronensystem empfiehlt sich ebenfalls das Durchspülen mit Wasser (lauwarm), danach die Feder gut auf Zellstoff trocknen lassen. Harte Verkrustungen kann man für wenig Geld mit einem Ultraschallbad entfernen lassen.

Frage: Wo sollte ich meinen Füller kaufen?

Recht gute Preise bieten verschiedene Onlinehändler. Doch da sollte man wissen, nach welchem Füller man sucht. Einen Besuch bei einem örtlichen Ladenlokal kann den Vorteil einer guten individuellen Beratung und die Möglichkeit eines Probeschreibens bieten. Billiger gegen individuelle Beratung, so kann man es kurz zusammenfassen.

Frage: Welche Papiere eignen sich für Füller?

Ich persönlich schreibe meist in Notizbücher und auf Blankoblätter (Schreibmaschinenpapier). Hier muss individuell getestet werden, welche Durchschlagkraft welche Tinte und welcher Füller auf welchem Papier hat. Auch im Netz gibt es dazu unzählige Informationen und Vergleiche.

Frage: Wo finde ich weitere Informationen zum Thema Füller?

Hier möchte ich, neben dem Hinweis auf unzählige Blogs im Netz, eine klare Empfehlung für das Online-Forum von Pelikan geben. Dort werden unzählige Füllermarken besprochen, Tinten verglichen, andere Themen rund um „das schöne Schreiben“ diskutiert. Ein Besuch des Forums lohnt sich auf jeden Fall:http://www.penexchan...m_neu/index.php

 

 






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0