Zum Inhalt wechseln

Willkommen in unserem Forum

Logge Dich ein oder registrier Dich um den vollen Zugang zum Forum zu bekommen. Registrieren ist kostenlos.

Close
Foto

Kalender

Kalender

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
48 Antworten in diesem Thema

#1 Julia

Julia

    Erfahrenes Mitglied

  • Moderators
  • 213 Beiträge

Geschrieben 25 Februar 2013 - 19:31

Liebe Forengemeinde,

Bin mir nicht sicher, ob ich hier im richtigen Unterforum gelandet bin...

Mich würde mal interessieren, was ihr für Kalender nutzt.
Ich hab schon zig Kalender und Kalendersysteme gehabt.
100 prozentig zufrieden bin ich immer noch nicht.

Ich bin gespannt, was ihr so nutzt.
Viele Grüße,
Julia

Mein Blog rund um Schreibwaren: http://penandpaperpassion.de

#2 dr.snooze

dr.snooze

    Mitglied

  • Members
  • PIPPIP
  • 26 Beiträge

Geschrieben 25 Februar 2013 - 19:40

Seit Jahren hab ich ausschließlich digitale Kalender benutzt. Da mich ein (einschlägig bekanntes) Mitglied aus dem Forum :) erfolgreich mit dem Füller&Papier-Virus angesteckt hat, habe ich mir für 2013 zusätzlich einen A5-Kalender von Moleskine (Softcover) gekauft. Ein Tag=ein Seite, daher ist er relativ dick, aber ich wollte ausreichend Platz für Notizen haben. Kann ich durchaus empfehlen. Auch mit Tinte- kein Problem.



#3 reduziert

reduziert

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 137 Beiträge

Geschrieben 25 Februar 2013 - 20:20

Ich hatte auch eine Zeit, in der ich meine Termine mit iCal verwaltet habe und die Aufgaben mit Things oder Omnifocus

Aber seit einiger(!) Zeit bin ich reich auf Papier unterwegs, kam über den Taschenbegleiter von Roterfaden mit Kalender, Kalender von Moleskine und einen Freitag.ch-Kalender mit Atoms-Ringen immer wieder zu meinem geliebten X47, zuerst mit Wochenansichtskaleder, mittlerweile im zweiten Jahr mit Zeitkreisen. Diesen Kalender nutze ich für Termine in Gegenwart und Zukunft, um eine Übersicht zu haben.

In meinem Midori Traveler´s (ja, schreibt man so) Notebook habe ich ein Kalenderbuch mit einer Seite pro Tag, auf der ich meine Tagestermine und Tagesaufgaben plane.



#4 Tintenpfote

Tintenpfote

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 220 Beiträge

Geschrieben 25 Februar 2013 - 21:11

Kalender habe ich noch nie digital verwalten können, das fand ich schon immer nervig. Die Einstellungen anzugeben, und so weiter. Ich kritzel lieber auf Papier.

Meinen Kalender im Personal Filofax benutze ich mit 1 Woche auf 2 Seiten wie ein Tagebuch, dort trage ich ein was ich gemacht habe, was mir wichtig erscheint.

 

Für unterwegs habe ich einen billigen Kalender, der erstaunlicherweise tintentauglich ist, in meinem X17. Er steht leider etwas raus, was beim Roterfaden hoffentlich nicht mehr so sein wird. Hier habe ich eine Seite pro Tag, eigentlich zuviel, so passen aber die To-Dos mit rein. Da laufe ich zwar Gefahr sie zu überblättern, aber ich bemühe mich, immer alles umzutragen, falls etwas zu weit nach hinten rutscht. Der war mehr testweise, da er sich bewärt hat, darf er für dieses Jahr bleiben.

 

Ansonsten finde ich den Kalender von Roterfaden Layout 2 sehr gut, leider gibt es ihn nicht in A6. Vielleicht nächstes Jahr, für dieses Jahr habe ich ja sowieso was.



#5 Julia

Julia

    Erfahrenes Mitglied

  • Moderators
  • 213 Beiträge

Geschrieben 25 Februar 2013 - 21:16

Im Moment schwanke ich zwischen dem Midori Travelers Notebook und dem Atoma-Kalender und dem RF Taschenbegleiter in A5.
A6 ist mir irgendwie zu klein.

Das TN hat aktuell noch 2 Notizhefte drin, neben dem 1. Teil des Kalenders (Wochenkalender). 90% der Dinge sind aber nun im GTD verwaltet oder -weils praktischer ist- in einem Atoma. Dann wäre das TN nur noch rein Kalender...

Den Atoma-Kalender hab ich gekauft, weil er interessant aussah *blush* Mittlerweile führe ich irgendwie beide parallel... Eine ideale Lösung ist's nicht.
Viele Grüße,
Julia

Mein Blog rund um Schreibwaren: http://penandpaperpassion.de

#6 Tintenpfote

Tintenpfote

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 220 Beiträge

Geschrieben 25 Februar 2013 - 21:21

Das kenne ich. Mein Tagebuchkalender soll schön aussehen, und nicht gekritzelt und durchgestrichen. Daher habe ich schon immer zwei Kalender geführt, da ich mich Anfang diesen Jahres für nichts entscheiden konnte, habe ich gut 5 Kalender für 2013.

 

A6 ist mehr für unterwegs, wenn wirklich viel rein muss, würde ich auch zu A5 oder sogar A4 greifen. Könnte mir für's Studium auch gut einen Rotenfaden in A5 vorstellen, in dem zum Beispiel Projekte und Hausarbeiten verwaltet werden.



#7 Christian

Christian

    Administrator

  • Administrators
  • 84 Beiträge

Geschrieben 26 Februar 2013 - 08:54

Also eigentlich war ich lange ein Vertreter der rein digitalen Kalender.

 

Als wir aber dann die Produkte von k lender ins Programm aufgenommen haben habe ich mir so einen angeschaft, und bin sehr zufrieden damit. Mir reicht wenig Platz für ein Stichwort. So reicht es für mich eine Woche auf einer Doppelseite zu haben.

Klein genug in immer dabei zu haben. Aber eben nicht zu klein für mich.



#8 Tintenpfote

Tintenpfote

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 220 Beiträge

Geschrieben 26 Februar 2013 - 18:34

k lender macht einen guten Eindruck. Wie groß sind denn die Büchlein?

 

Edit: Oh, da unten sind auch noch Beschreibungen. Habe es jetzt erst gesehen. Damit hat sich die Frage erledigt. ;)


Bearbeitet von Tintenpfote, 26 Februar 2013 - 18:39 .


#9 Julia

Julia

    Erfahrenes Mitglied

  • Moderators
  • 213 Beiträge

Geschrieben 26 Februar 2013 - 19:28

Der sieht durchaus interessant aus, der k lender
Viele Grüße,
Julia

Mein Blog rund um Schreibwaren: http://penandpaperpassion.de

#10 Litteralis

Litteralis

    Newbie

  • Gewerblich
  • PIP
  • 2 Beiträge

Geschrieben 26 Februar 2013 - 19:55

Nur ganz kurz von mir, und weil das ja nun eindeutig auf den Shop geht auch unter offiziellem Account.

 

Geht um den k lender 2013.

 

Das Cover hat eine schöne Haptik. Und das Papier innen ist recht Tintenfest. Mein "Terrorfüller" schafft es zwar durchzuscheinen, aber durchbluten tut er nur leicht.  Und das heißt schon was. ;)  

("Terrorfüller": Visconti Homo Sapiens, 1,3 Stub, De Atramentis schwarzrot)


Litteralis
Versandhandel C. Petersen

#11 Basti

Basti

    Mitglied

  • Members
  • PIPPIP
  • 16 Beiträge

Geschrieben 26 Februar 2013 - 20:12

Sieht nett aus der Kalender.

 

Ich selber nutze nur den digitalen Kalender im Handy. Wenn überhaupt. 



#12 Tintenpfote

Tintenpfote

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 220 Beiträge

Geschrieben 27 Februar 2013 - 22:43

Oooh, du hast Schwarzrot im Homo Sapiens? Na das erklärt den "Terrorfüller". ;) Wenn das nur ganz leicht durchschlägt und durchscheint, dann ist das Papier definitiv gut tauglich, wenn auch nicht ganz 100%.

 

Für A6 ist der k lender leider einen Tick zu groß, aber ich überlege schon, wie ich daran basteln könnte. ;)



#13 Christian

Christian

    Administrator

  • Administrators
  • 84 Beiträge

Geschrieben 28 Februar 2013 - 08:45

Na, wenn ich schon Hersteller richtig auf die Probe stellen will. ;)

Es sorgt wirklich für sehr interessante Gesichter. Besonders der Vertreter von Gmund war kurzzeitig echt sprachlos. :)

 

Wie gesagt, für mich ist der ideal. Mit einem großen Kalender kann ich leider nicht wirklich was anfangen.



#14 Wolfi

Wolfi

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 69 Beiträge

Geschrieben 02 März 2013 - 23:16

Mein Thema ;-).
Ich bin immer noch auf der Suche. Ich hab schon einiges durch: Filofax, X47, Roterfaden, Midori.

Momentan bin ich wieder bei Filofax. Bzw. ich teste ab April die Einlagen von Franklin Covey. Und dann eine Planer von Daytimer, da die Einlagen nicht in den Filo passen (sind zu breit). Ich bin gespannt, wie sich das bewährt.

#15 Tintenpfote

Tintenpfote

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 220 Beiträge

Geschrieben 03 März 2013 - 13:55

Na, wenn ich schon Hersteller richtig auf die Probe stellen will.

Jepp, da wird es nicht viele Möglichkeiten geben, dass die Tinte so raus schießt. Mich würde mal der Vergleich zu meinem MB 342 interessieren, der kann glaube ich nur mit Scabiosa gefüttert werden, ohne dass es suppt.

Wie gesagt, für mich ist der ideal. Mit einem großen Kalender kann ich leider nicht wirklich was anfangen.

Ich meinte aber auch, dass der k lender einen Tick zu groß ist. Nicht zu klein. Mit dem Platz würde ich gut hinkommen. In den RotenFaden würde er vielleicht rein passen, in mein X17 geht es leider nicht.

 

 

Für meinen Filofax bastel ich mit Vergnügen eigene Einlagen. Das ist der Vorteil des Systems. Aber der ist für Zuhause als Notizbuch und Tagebuch, er ist 1. zu schade für die Macken, die er unterwegs bekommen würde (Druck- und Scheuerstellen sehe ich nicht als Patina an) und 2. zu groß, selbst als Personal.



#16 Christian

Christian

    Administrator

  • Administrators
  • 84 Beiträge

Geschrieben 04 März 2013 - 09:09

 Ich meinte aber auch, dass der k lender einen Tick zu groß ist. Nicht zu klein. Mit dem Platz würde ich gut hinkommen. In den RotenFaden würde er vielleicht rein passen, in mein X17 geht es leider nicht.

Siehste. Ich nutze eben sowas nicht. Mir reicht der k lender alleine. ;) Aber ok, ich bin wirklich davon ausgegangen das er als zu klein empfunden wird. :)



#17 karlimann

karlimann

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 67 Beiträge

Geschrieben 04 März 2013 - 11:39

Kalender ist so ein Thema. Jahrelang habe ich digitale Kalender genutzt. Ganz früher war beim Palm Pilot mein treuer Begleiter bis in die Neuzeit mit einem Eierfon.

 

Da ich aber in der Arbeit schon seit ca 2 Jahren wieder mir dem Füller schreibe, bin ich wieder zum analogen Kalender zurückgekehrt. Aktuell nutze ich ein X47 in DIN A 6, ideale Größe und passt auch mit einer Notizeinlage in die Jackentasche, hosentaschentauglich ist es leider nicht. Aber als Ergänzung werde ich mir beim nächsten Berlin Besuch wohl einen in A7 gönnen. 

 

Aber der Weg dahin war lange, steinig und teuer  :D . Filofax (ganz früher mal, fand ich aber schon immer schrecklich), Roterfaden (A5 + A4), Moleskin und noch verschiedene andere habe ich probiert. Aber irgendwie entdeckt man wieder spannende Konzepte und denkt sich, hach, das wäre doch auch was für mich. Bei X47 werde ich wohl jetzt aber eine zeitlang hängen bleiben, da mir die Produkte sehr gut gefallen, auch eine Uno1 nutze ich als Geldbeutel. Der ist schön klein und beult die Tasche kaum aus, super! Die Karten habe ich im X47 drin, da ich die selten benötige. 

 

Vielleicht kann man auch den gezeigten K Lender auch in einem A4 Taschenbegleiter nutzen? hmm, ........

 

Gruß

Karl



#18 Julia

Julia

    Erfahrenes Mitglied

  • Moderators
  • 213 Beiträge

Geschrieben 04 März 2013 - 14:23

Bei X47 stört mich dieses Sondermaß so ein bisschen...

Obwohl, ist ja beim Traveler's Notebook auch so...

 

Wie gesagt: Ich werde wohl nie DEN Kalender für mich finden.


Viele Grüße,
Julia

Mein Blog rund um Schreibwaren: http://penandpaperpassion.de

#19 reduziert

reduziert

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 137 Beiträge

Geschrieben 04 März 2013 - 14:56

X47 kann auch Cahier-Hefte von Moleskine und sogar Fieldnotes "verdauen", wenn man die Röhrchen per Hand einbaut. Habe ich schon mehrfach getan. Nach 2 Jahren mit Zeitkreisen für je 2 Monate und einigen X47-Notizeinlagen habe ich ca. 20 Röhrchen hier, die leicht auszulösen und neu einzubauen sind.

 

Und für die MTNs kann man fein DinA5-Moleskine oder ähnliche Hefte "beschneiden" von der Größe her und hat immer noch eine gute Fadenheftung, wenn man sie archiviert.



#20 reduziert

reduziert

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 137 Beiträge

Geschrieben 04 März 2013 - 15:03

Karl, vorne in den X47 in Größe A6 kann man wunderbar ein Fieldnotes einlegen in die Umschlag-Tasche, schon probiert? Perfekt als "Notizbuch nebenbei".






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0