Zum Inhalt wechseln

Willkommen in unserem Forum

Logge Dich ein oder registrier Dich um den vollen Zugang zum Forum zu bekommen. Registrieren ist kostenlos.

Close
Foto

Tintenkiller - oder wie lösche ich einen Fehler?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
16 Antworten in diesem Thema

#1 Basti

Basti

    Mitglied

  • Members
  • PIPPIP
  • 16 Beiträge

Geschrieben 25 Februar 2013 - 18:23

Zu erst einmal weiß ich nicht ob ich mich hier nun mit meiner Frage in der richtigen Kategorie befinde, wenn nicht wäre ich sehr dankbar, wenn man mich entsprechend verschiebt. Also nicht mich, sondern das Thema hier.

 

Ich bin seit kurzem wieder dabei mit Füller zu schreiben. Nach dem ich das in der Schule ja mehr oder weniger mit Zwang musste.

 

Wie auch immer. Es kommt nun manchmal einfach vor das ich Fehler mache. Grobe Fehler die selbst ich finde. Wie kann man die am besten löschen?

Mit einem Tintenkiller? Ich finde das sieht dann mit dem drüber schreiben immer so doof aus.

 

Tipp-Ex klappt ja auch nicht wirklich.

 

Wie macht ihr das?



#2 Julia

Julia

    Erfahrenes Mitglied

  • Moderators
  • 213 Beiträge

Geschrieben 25 Februar 2013 - 19:25

Hallo Basti,

Sofern du löschbare Tinte nutzt, also "killerbare" Tinte, geht der Tintenkiller immer.
Seitdem ich die vielen bunten Tinten entdeckt hab, nutze ich keinen Killer mehr, weil es halt nicht funktioniert.
Mittlerweile bin ich dazu übergegangen einfach durchzustreichen. Wenns nicht so wichtig ist, dann nur von Hand. Wenn es chic sein soll (selten), dann mit Lineal. Meist sind es bei mir aber Fehler, die mir sofort auffallen (schneller gedacht, als geschrieben).
Viele Grüße,
Julia

Mein Blog rund um Schreibwaren: http://penandpaperpassion.de

#3 reduziert

reduziert

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 137 Beiträge

Geschrieben 25 Februar 2013 - 19:41

Ich mag Tintenkiller nicht. Und untersage sie auch meinen Schülern.

 

Notizen werden durchgekritzelt, ist es eine "wichtige Schriftsache", wird eben neu geschrieben. Oder man nimmt vorher ein "Konzept".

 

Übung macht den Meister :)


  • Sven gefällt das

#4 Tintenpfote

Tintenpfote

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 220 Beiträge

Geschrieben 25 Februar 2013 - 21:32

Ich habe noch zwei Tintenkiller hier, anno... ich weiß es nicht. Ich denke das sagt schon viel.

Ich benutze sie eigentlich nur noch, wenn ich in Skizzen eine feine, blaue Linie brauche. Dazu ist ein Fineliner genauso geeignet, aber so haben die Tintenkiller wenigstens etwas Sinn.

 

Ich streiche immer durch, immer frei Hand. Auch meine Diagramme (Koordinatensysteme und co) mache ich immer frei Hand. Da ich das immer mache, sind die Linien auch gerade genug, nichtmal in Klausuren benutze ich ein Lineal. Mir dauert sowas immer zu lange. ;)

 

Ergänzung: Wenn etwas schln aussehen muss, wird nochmal abgeschrieben. Das endet bei mir leider in auch mal fünf Anläufen. Ich denke einfach zu schnell und konzentriere mich nicht richtig. :(



#5 Christian

Christian

    Administrator

  • Administrators
  • 84 Beiträge

Geschrieben 26 Februar 2013 - 08:56

Ja. Ich nutze Tintenkiller. Mehr oder weniger regelmäßig. Aber nur wenn ich eine neue Tinte teste, um zu sehen welchen Effekt der Killer auf diese Tinte nun hat.

 

Manchmal ist es wie ein Highlighter. :D

 

Ansonsten: nein. Ein handgeschriebener Brief darf auch gerne mal eine Durchstreichung haben. Er ist immerhin von Hand. das macht ihn authentisch. ;)



#6 Tintenpfote

Tintenpfote

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 220 Beiträge

Geschrieben 26 Februar 2013 - 18:37

Eigentlich eine gute Idee, die Reaktionen der Tinten darauf zu testen. Aber wenn es verschmiert, hast du ja die Reste am Tintenkiller selbst, stört das nicht?



#7 Christian

Christian

    Administrator

  • Administrators
  • 84 Beiträge

Geschrieben 26 Februar 2013 - 19:46

Nein. Nicht wirklich. 

Das Ergebnis siehst Du auf meinen Tests bei www.tintenbetrachtung.de  Musst Du jeweils das Formular in Groß anschauen.

Interessant finde ich z.B. die Diamine Grape.

 

Neue Tintenbetrachtungen kommen da bald auch wieder.



#8 Basti

Basti

    Mitglied

  • Members
  • PIPPIP
  • 16 Beiträge

Geschrieben 26 Februar 2013 - 20:11

Also dem entnehme ich das ihr eher gegen die Tintenkiller seid.

Oder sie eben auch gar nicht funktionieren.

Ok, mit meinem Füller funktionieren sie. Ok, besser gesagt mit meiner Tinte im Füller. Fragt mich aber bitte nicht was das genau ist. Günstige Box mit vielen Patronen in blau. Marke? Glaube ich nicht. :D

 

Muss ich mir dann mal überlegen. Denn wie gesagt so toll finde ich das drüber schreiben ja auch nicht. Aber einfach mal so ein Wort durchstreichen sieht ja auch nicht so doll aus. Wobei stimmt schon. Ist quasi Handarbeit.

 

Muss da noch mal überlegen wie ich es machen werde.



#9 Tintenpfote

Tintenpfote

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 220 Beiträge

Geschrieben 27 Februar 2013 - 22:40

Die Patronen im Glas gibt es oft von Toppoint. Sind gar nicht so schlecht.

Als ich Tintenkiller benutzt hatte, habe ich immer lange gewartet, bis das Papier richtig trocken ist, ansonsten sieht das schlimmer aus als durchgestrichen. Und nach einigen Jahren kommt die ursprüngliche Tinte auch wieder zum Vorschein.



#10 Basti

Basti

    Mitglied

  • Members
  • PIPPIP
  • 16 Beiträge

Geschrieben 04 März 2013 - 11:19

Ok ok. Ich schmeiß den Tintenkiller weg. Durchstreichen oder Neuschreiben.

 

Wenn zu viel durchgestrichen ist wohl eher neu schreiben. :D



#11 Tintenpfote

Tintenpfote

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 220 Beiträge

Geschrieben 05 März 2013 - 19:16

Hehe, genau das ist mein Problem. Eigentlich müsste ich alles 3x schreiben... Oder ich fange endlich mal an, von vornherein anständig aufzuschreiben...



#12 Basti

Basti

    Mitglied

  • Members
  • PIPPIP
  • 16 Beiträge

Geschrieben 07 März 2013 - 14:56

Naja, ich fürchte ich bekomme dann bald sehr viel Schreibtraining. :D



#13 Tintenpfote

Tintenpfote

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 220 Beiträge

Geschrieben 08 März 2013 - 20:11

Das bekommt man mit der "Methode" in jedem Fall! ;)



#14 Thomas

Thomas

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 3 Beiträge

Geschrieben 14 August 2013 - 13:18

Also wenn ich einen Fehler entdecke, streiche ich ihn mit einem Lineal gerade durch und schreibe das falsche Wort richtig daneben. Wenn ich den Fehler allerdings erst recht spät bemerke lohnt es sich den Text erneut zu schreiben, einfach damit es schöner aussieht.

 



#15 Sven

Sven

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 73 Beiträge

Geschrieben 18 August 2013 - 19:44

Ich handhabe es auch so das ich bei Notizen das falsch geschriebene Wort durchstreiche und bei Briefen halt den Text neu schreibe

#16 balu

balu

    Mitglied

  • Members
  • PIPPIP
  • 25 Beiträge
  • LocationÖsterreich

Geschrieben 19 August 2013 - 05:40

Ich streiche auch einfach durch. Meiner Meinung nach, passieren Fehler einfach (Julia schrieb was von schneller geschrieben als gedacht...), da darf man dann auch schon mal was durchstreichen.

 

Skizzen verhaue ich meistens. Darum zeichne ich diese, wenn ich einen dabei habe, mit Bleistift, denn wenn ich so einen dabei habe, dann hab ich auch einen Radiergummi mit. ;-)



#17 Yellow

Yellow

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 5 Beiträge

Geschrieben 04 Februar 2014 - 13:33

Ich habe schon lange nicht mehr mit einem Füller geschrieben, kann ich mich aber daran erinnern, dass ich schon damals keinen Tintenkiller genutzt habe, sondern eben wie viele nur durchgetrichen habe (natürlich fein säuberlich), was falsch war.

Ich fand schon immer, dass es mit Tintenkillern irgendwie nur noch schlimmer aussah, zumal die meisten immer so feucht waren, dass sie das ganze Papier aufgeweicht haben.

Dann lieber einfach und schlicht durchstreichen und die Sache hat sich erledigt!






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0