Zum Inhalt wechseln

Willkommen in unserem Forum

Logge Dich ein oder registrier Dich um den vollen Zugang zum Forum zu bekommen. Registrieren ist kostenlos.

Close
Foto

paperworld 2014


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
20 Antworten in diesem Thema

#1 Christian

Christian

    Administrator

  • Administrators
  • 84 Beiträge

Geschrieben 25 Januar 2014 - 20:14

So, gerade bin ich zurück von der paperworld im Hotel.

 

Ein Power-Tag Messe hinter mir, und viele Eindrücke gesammelt.

 

(Neben etlichen Katalogen und einigen Testmustern Notizblöcke :D )

 

Ich denke die Moleskine-Neuheiten sind ja schon gut bekannt. Zum Beispiel die Simpsons-Sonderserie. Oder die neuen Passion-Journale "Wedding" und "Dessert".

 

Von Rhodia kommen, und das finde ich recht interessant, eine weiße Kollektion. Mit silbernem Frontdruck. Konnte ich leider noch nicht im Original bewundern, sieht aber sehr edel aus.
Und auch die Rhodia-R-Notizblöcke in den Farben der Rhodiarama-Bücher.
Fragt sich leider nur immer, was alles auch in Deutschland verfügbar sein wird.

 

Für mich Interessant das ich einen Ansprechpartner bei Leuchtturm 1917 gefunden habe, der die Sicht der Füllerfreunde auf die Produkte nachvollziehen kann, und Ideen nicht abgeneigt ist. Ich bin gespannt ob sich da was auf lange Sicht entwickeln kann.

 

Meine persönliche Enttäuschung der Messe war Caran d'Ache. Aber das nur aus dem Grund das man mich als reinen Online-Händler nicht beliefert. Ohne Wenn und Aber. Hätte ich ein Ladengeschäft dann gerne, und ich dürfe auch online verkaufen. Aber so: Nein.
Muss man wohl nicht verstehen. Aber gut.

(Mit anderen Worten: Wer Caran d'Ache haben möchte muss zu seinem lokalen Fachhändler vor Ort gehen. Wenn da keiner ist: Pech.)
(Bitte nicht falsch verstehen: Ich selber mag lokale Fachhändler sehr gerne. Und stöbere gerne selber. Und finde es schade, das es immer mehr Ketten werden, und die Fachkompetenz oftmals einfach leidet)

 

 

So, erstmal meine ersten Eindrücke der Messe.

Hab natürlich noch wesentlich mehr Stände besucht, aber man kann ja nicht über alles schreiben. Wird dann ja ewig lange. Aber wenn Fragen sind, ich schaue gerne mal ob ich antworten kann.


  • Anthonyvaf gefällt das

#2 Sven

Sven

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 73 Beiträge

Geschrieben 26 Januar 2014 - 09:43

Hallo, auf die weiße Rhodia Collection bin ich mal gespannt. Kann mir gut vorstellen, daß sie in mir Begehrlichkeiten weckt, vor allem falls es die Lineatur dotted gibt. Grüßle Sven

#3 Julia

Julia

    Erfahrenes Mitglied

  • Moderators
  • 213 Beiträge

Geschrieben 26 Januar 2014 - 10:05

Danke für die Neuigkeiten :)
Ich hoffe, dass viele Rhodia-Neuheiten auch in D verfügbar werden bzw. du sie ordern kannst.


Viele Grüße,
Julia

Mein Blog rund um Schreibwaren: http://penandpaperpassion.de

#4 Tintenpfote

Tintenpfote

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 220 Beiträge

Geschrieben 26 Januar 2014 - 17:27

Danke für den Bericht. :)

 

Schade, dass Caran d'Ache dich nicht beliefert.

 

Auf die Rhodia-Produkte bin ich echt gespannt. Wäre wirklich schön, wenn sie ihr Sortiment weiter ausweiten und die punktierte Lineatur auch überall anbieten. :)



#5 Christian

Christian

    Administrator

  • Administrators
  • 84 Beiträge

Geschrieben 26 Januar 2014 - 18:56

Schade, dass Caran d'Ache dich nicht beliefert.

Ja. Schade. Und ich finde das auch mehr als Inkonsequent. Aber ich kann das wohl leider nicht ändern.
Werde mir dann aus Konsequenz auch privat keine Tinten von denen kaufen.  :D

 

 

Und ich denke schon das sie das Rhodia-Sortiment immer weiter ausbauen. Aber momentan sieht es noch nicht nach einer großen Ausweitung der dotted-Lineatur aus. Wobei man ja sagen muss das sie schon viele Produkte damit haben. Im Gegensatz zu manch anderen Anbietern.



#6 Sven

Sven

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 73 Beiträge

Geschrieben 06 Februar 2014 - 22:08

Konntest Du auf der Paperworld auch die "Leuchtturm1917 powered by Whitelines Link" begutachten? Und falls ja, wie ist Dein Eindruck davon?



#7 Christian

Christian

    Administrator

  • Administrators
  • 84 Beiträge

Geschrieben 08 Februar 2014 - 13:27

Konntest Du auf der Paperworld auch die "Leuchtturm1917 powered by Whitelines Link" begutachten? Und falls ja, wie ist Dein Eindruck davon?

 

Ja, sogar schon vorher.

Also die Idee der invertierten Lineatur ist ja nicht neu. Avery hat das ja schon länger.

 

Gefällt mir aber sehr gut, weil die Lineatur nach dem Beschriften ja nicht mehr ins Auge fällt.
Die Idee dies scanbar zu machen ist auch keine Neuheit. Hat Moleskine auch schon.

 

Die Kombination aus beidem ist bon der Idee sehr gut. Gefällt mir.

Auch die Demonstration hat gut funktioniert.

 

Was den Eindruck meiner Meinung nach komplett zerstört hat war wie immer mal die schlechte Papierqualität von Leuchtturm. Jedenfalls was die Tintenfestigkeit angeht. Oder die Festigkeit gegenüber Fineliner... etc.

Ansonsten gut. ;)
 



#8 Julia

Julia

    Erfahrenes Mitglied

  • Moderators
  • 213 Beiträge

Geschrieben 08 Februar 2014 - 19:23

Hat sich da nix gebessert? :(
Viele Grüße,
Julia

Mein Blog rund um Schreibwaren: http://penandpaperpassion.de

#9 Sven

Sven

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 73 Beiträge

Geschrieben 08 Februar 2014 - 19:31

Ich habe einen 300 Blatt DIN A4 Whitelines Abreissblock, bei dem ich die Tintentauglichkeit eigentlich ganz gut finde.Vielleicht ist das Papier in den Büchern ein anderes von der Qualität her. Ich muss wirklich mal gucken, ob ich mir so ein Buch zulege. Ach ja, ich denke übrigens das es Whitelines länger gibt als die Averyversion. In Schweden gibt es die schon seit 2005, soviel ich weiß.

#10 Christian

Christian

    Administrator

  • Administrators
  • 84 Beiträge

Geschrieben 10 Februar 2014 - 08:18

Ich habe einen 300 Blatt DIN A4 Whitelines Abreissblock, bei dem ich die Tintentauglichkeit eigentlich ganz gut finde.Vielleicht ist das Papier in den Büchern ein anderes von der Qualität her. Ich muss wirklich mal gucken, ob ich mir so ein Buch zulege. Ach ja, ich denke übrigens das es Whitelines länger gibt als die Averyversion. In Schweden gibt es die schon seit 2005, soviel ich weiß.

Ok, mag sein das ich da dann falsch liege mit der Zeit.

 

Wie auch immer ist das Konzept an sich gut.

 

Meines Wissens nach wird aber überall das gleiche Papier verwendet.
Und genau über dieses hatte ich auch angeregte Gespräche auf deren Stand, mit einem sehr deutlichen Testmuster.



#11 Sven

Sven

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 73 Beiträge

Geschrieben 11 Februar 2014 - 10:42

Sodele,ich habe mir nun so ein Notizbuch bestellt und bin ehrlich gesagt über die Papierqualität regelrecht schockiert. Es ist überhaupt nicht mit dem großen Abreissblock vergleichbar. Mir fehlen da fast die Worte.Ich werde die nächsten Tage mal ein bisschen mit verschiedenen Tinten experimentieren und dann einen Blogpost darüber verfassen. Mit dem Pelikan M400 M-Feder ist es schon mal überhaupt nicht nutzbar, andere Füller muss ich noch mit dem Papier testen.

#12 Christian

Christian

    Administrator

  • Administrators
  • 84 Beiträge

Geschrieben 12 Februar 2014 - 08:00

Ich hatte Dich gewarnt.



#13 Tintenpfote

Tintenpfote

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 220 Beiträge

Geschrieben 13 Februar 2014 - 19:40

Soo schlecht? Das ist ja echt schade.

Einen Block von Avery habe ich auch hier, hatte ihn irgendwann von einem Penexchange-Mitglied geschenkt bekommen. Habe ihn ehrlich gesagt aber noch nicht näher getestet.



#14 Julia

Julia

    Erfahrenes Mitglied

  • Moderators
  • 213 Beiträge

Geschrieben 13 Februar 2014 - 19:57

Ich hab ja schon mal überlegt, ob ich Leuchtturm anschreibe und nach einem Rezensionsexemplar frage. Aber wenn die Qualität so schlecht ist, sind sie sich dessen bestimmt bewusst...
Viele Grüße,
Julia

Mein Blog rund um Schreibwaren: http://penandpaperpassion.de

#15 Christian

Christian

    Administrator

  • Administrators
  • 84 Beiträge

Geschrieben 14 Februar 2014 - 10:13

Ich habe schon mehrere Leuchtturm-Bücher getestet.
Früher, und jetzt auch aktuell vor der Paperworld.

Gerade jetzt wollte es Leuchtturm wissen und hatte auf Twitter was von Tintenfest geschrieben. Was für mich natürlich ein Grund war mich mit denen noch mal auseinander zu setzen.

 

Ich bekam ein Buch mit 100g/m² Papier, und eines mit 180g/m² Papier.

 

Bei dem 100er Buch ging nahezu alles durch. Selbst ein Faserliner mit 0,7er Stärke.  Ok, das typische Blau nicht. Ansonsten...

Das 180er Buch war diesbezüglich ok. Kein Durchbluten. Aber dafür stärkeres ausfransen.

 

Das ganze konnte ich den Leuten von Leuchtturm dann auch direkt zeigen. Also wissen nun mindestens ein paar Mitarbeiter um diese "Probleme", bzw. Unzulänglichkeiten.  Für die meisten Kunden wird dies sicherlich kaum bis nie auftreten. Wir sind da ja schon etwas spezieller.

 

Ob da noch was kommen wird für "uns", oder sich was ändert... keine Ahnung. Ideen existieren, aber ich habe da natürlich keinen wirklichen Einfluss.  Auch wenn ich versuche unsere Fahne da hoch zu halten.



#16 Christian

Christian

    Administrator

  • Administrators
  • 84 Beiträge

Geschrieben 14 Februar 2014 - 10:14

Ich hab ja schon mal überlegt, ob ich Leuchtturm anschreibe und nach einem Rezensionsexemplar frage. Aber wenn die Qualität so schlecht ist, sind sie sich dessen bestimmt bewusst...

 

Ja, spätestens seit ich denen mein Testexemplar dagelassen habe wissen sie es ;)



#17 Tintenpfote

Tintenpfote

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 220 Beiträge

Geschrieben 14 Februar 2014 - 21:54

Christian, du nimmst mir gerade alle Illusionen. ;) Ich bin mit meinem Leuchtturm Notizbuch im Moment eigentlich ganz zufrieden.

 

Was mich etwas schockiert hatte war, dass ich einen Stift gefunden habe, der durch Oxfort komplett durchschlägt und ausfranst. :blink: Oxford war mir bisher für gute Qualität bekannt.

Ich hoffe, dass es nur der Stift ist, der so ausgefallene Eigenschaften hat. (niceday Liquid Ink Rollerball, haben auf der Arbeit eine ganze Packung davon)



#18 Christian

Christian

    Administrator

  • Administrators
  • 84 Beiträge

Geschrieben 15 Februar 2014 - 09:33

Christian, du nimmst mir gerade alle Illusionen. ;) Ich bin mit meinem Leuchtturm Notizbuch im Moment eigentlich ganz zufrieden.

Also ich sage halt nur was ich hier so getestet habe. Und das war, mit Füller, vernichtend. Ok, Standard-Blau mit maximal mittlerer Feder ausgenommen.

Mit feiner Feder vielleicht auch andere trockene Tinten.

 

Ich teste solche Exemplare immer mit vielen verschiedenen Tinten und Füllern. Wechsel aber nicht alle Tinten in den Füllern durch. Ich denke das ist verständlich. ;)

 

Ansonsten finde ich Leuchtturm ganz nett. Sind ja auch hier gleich um die Ecke. Ändert an der Papierqualität bei meinen Tests halt leider nichts.

 

Oder ich habe ständig nur "Montagsexemplare" bekommen... :D

 

 

Was mich etwas schockiert hatte war, dass ich einen Stift gefunden habe, der durch Oxfort komplett durchschlägt und ausfranst. :blink: Oxford war mir bisher für gute Qualität bekannt.

Ich hoffe, dass es nur der Stift ist, der so ausgefallene Eigenschaften hat. (niceday Liquid Ink Rollerball, haben auf der Arbeit eine ganze Packung davon)

Hmm... klingt interessant.   Wie verhält sich der auf Rhodia?

Muss den vielleicht mal suchen zum Testen.



#19 Tintenpfote

Tintenpfote

    Erfahrenes Mitglied

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 220 Beiträge

Geschrieben 15 Februar 2014 - 21:41

Ich habe das Leuchtturm Papier mit meinen Pelikanen beschrieben, M und B Goldfedern mit gut laufenden Tinten. Das Ergebnis war nicht das Beste, aber ausreichend um doppelseitig schreiben zu können. Klar gibt es wesentlich breitere und nassere Füller, aber für die Zwecke hier ist das so in Ordnung.

 

Von Rhodia habe ich leider nichts. Will nach der Entdeckung aber mal Clairefontaine ausprobieren.



#20 Flicflac

Flicflac

    Mitglied

  • Members
  • PIPPIP
  • 16 Beiträge
  • Locationbayern

Geschrieben 27 Februar 2014 - 10:38

Gibt es irgendwo Fotos von der Messe die man sich anschauen kann, weist du da vielleicht was? 


Reden ist Silber Schreiben ist Gold :)

 





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0